Donnerstag, November 17, 2005

Vertrauen Sie mir, ich lasse Sie mit Überraschungen nicht allein!

Ich fuhr aus meinem Bett. "Hat sich die Kieler Erde unter den Füßen deines Schlafgemaches jetzt bewegt?", versteht das innere Ohr. Außenstehende vernehmen "What the fuck? Was geht hier ab?". Ich suche die Gehirnzelle oder vielleicht sogar Gehirnwindung, die den Überblick hat. "Hallo!", schellt es in meinen Kopf hinein und nach einer Ewigkeit wieder zurück. Da schläft wohl noch alles.

Das Problem sollte langsam, auf die entspannte Art angegangen werden. Take your time. Nichts überstürzen! Habe ich meinem wiederkehrenden Traum von der Bootsfahrt geträumt? Warum schauckelt das so? Was zum Teufel ist hier los? Solangsam schleicht sich der Extended Mix aus Ratlosigkeit feat. Planlosigkeit vs. MC Angst am Mike in meinen Kopf. Guter Anfang! "Aufräumen könntest du übrigens auch mal wieder, so wie das hier ausschaut! Irgendwann ist dein Dienstausweis weg und dann weinst du wieder", höre ich es aus der Küche. "Mamma", rufe ich zurück. Sie weis eigentlich immer was in solchen Notlagen, in der ich mich anscheinend befinde, zu tun ist. Keine Antwort. Nicht mal mehr auf die eigene Familie kann man jetzt zählen! Hier ist was im Sack.

Als sich meine Augen an das Licht gewöhnen, wechselte die Einsicht zur Gewissheit. "Es läuft nicht rund!", sagte ich und wunderte mich warum ich das gemacht habe. Gemessen drei Uhr in tiefer Nacht, gefühlt lag ich erst seit zwei Minuten hier im Bett. Woher kommt das Licht und warum bewegt sich die Erde schneller als sonst? Just in diesem Moment atmete ich einen mir bekannten, weichen Duft ein. Erinnerungen an sonnige Tage, Wiesen mit Kuhfladen übersät auf denen wunderschöne weißlich und rötlich schimmernde Blumen wachsen - Wie können die sich nur so einen Platz für ihre Wohlgestaltetheit aussuchen? Richtig, können sie nicht! -, Kornkreise von unbekannter Hand geformt, Weizenähren warten auf die Ernte und Hunde trinken genüßlich auf einer Picknickdecke Kaffee. Die Herren sollten die Damen grüßen, nicht anders herum! "Machen wir doch!", entgegnete mir ein kleiner Dackel auf meinen Gedanken.

"I give you a good mornig price sir!", sagte im nächsten Moment jemand neben mir. "So, give me your best price, you "blöder Händler", entgegnete ich ihm in einem Anflug von Erinnerungen an ferne Urlaubsorte und sofortiger Reaktion auf bekannte Händlermanieren. Was will ich er mir überhaupt verkaufen, warum neben meinem Bett und wieso trägt dieser Typ meinen Morgenmantel? Die Fragen in meinen Kopf häuften sich an und ich suchte nach einem Stift um sie zu notieren. Das war anscheinend sein Zeichen und zack hat er meinen Stift in der Hand! "Scheiße, jetzt musst du auch noch deinen eigenen Stift ergaunern erhandeln", sage ich laut und der Typ versteht es zum Glück nicht. "What's your best evening price Kind einer ausgewachsenen Geburt...?", schreie ich ihn an und er erstarrt in selben Moment zu Eis. Na toll, da wird man etwas lauter und schon verzieht sich der Typ (auch wenn nur unfreiwillig). "Wie komme ich jetzt an meinen Stift?" (den er immer noch in seiner zu Eis erstarrten Hand hält), denke ich zu laut. "Schnitz dir doch einen oder schreib mit den Schlaf in deinen Augen und kratze diesen auf das Papier, das du aber noch nicht besitzt. Ich kann es dir verkaufen!", höre ich es unter meinem Bett flüstern und stehe aus diesem auf.

... to be continued

3 Comments:

At 7:44 nachm., Blogger lame said...

the dark side of "ich möchte ein e kaufen?" bitte um fortführung. oder zusendung einer probe der sachen in geruchsneutraler verpackung. wie schon der volksmund nicht zu berichten wußte: "geteiltes verpeiltsein ist doppelt fein."

du hast übrigens auf meinen unwitzigsten artikel der letzten drei monate verlinkt. wenn mein blog witzig wäre.

 
At 12:32 vorm., Blogger world´s end said...

das war doch absicht mit dem link! besser ist "How To Avoid Being Served"! einer deiner besten, aber immer noch nicht der beste! gewertet wird erst später!

 
At 11:04 vorm., Blogger world´s end said...

ach ja, wenn du den buchstaben a gegen e tauscht, dann geht das klar! ein i ist auch noch im programm zu finden! bedenken habe ich nur gegen das ganze alphabet!

 

Kommentar veröffentlichen

<< Home